Mit dem Winzer-Express durch die Fellbacher Weinberge

Im Herbst sind die Weinberge rund um Stuttgart, Fellbach und im Rems­tal ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Das bunte Weinlaub, schöne Aus­sichten, süße Trauben und hübsche Fach­werk­häuschen sorgen für ein stimmungs­volles Ambiente. Um diese besondere Kulturlandschaft und den Weinanbau auch dem Nachwuchs erlebbar zu machen, kann man mit dem Winzer­express des Weingutes Rienth auf Ent­deckungs­tour gehen.

Unser Oktoberausflug mit der Planwagenfahrt ist ein guter Tipp für Großfamilien oder Gruppen, bei denen mehrere Generationen miteinander etwas unternehmen wollen. Denn hier können Jung und Alt gemeinsam Spaß haben, unabhängig von der körperlichen Fitness. Und so treffen wir uns bei leichtem Nieselregen an einem Samstagvormittag mit vier anderen Familien einschließlich der Großeltern beim Weingut Rienth mit der schönen Adresse „Im Hasentanz“. Der Oldtimer Unimog, mit dem wir bald über die Weinberge düsen werden, steht schon für uns bereit.
Doch vorher gibt es noch eine leckere Begrüßung im Weintreff - Sekt, Saft und Sprudel mit kleinen Häppchen. Dabei kommt man schon wunderbar ins Gespräch, denn einige kennen sich noch nicht so gut. Bald darauf lädt uns Weinbauer Gerhard Rienth ein, in den Planwagen zu steigen, um durch die Weinberge zu einem Weinberghäuschen - oder auf schwäbisch - Wengerthäusle zu fahren. Er sitzt heute am Steuer und wird uns einiges über den Weinanbau, aber auch über bestimmte Aussichtspunkte und Sehenswürdigkeiten erklären. Wir sitzen uns auf zwei Bänken gegenüber und werden dicht an dicht einige Male durchgeschaukelt. Das ist sehr lustig und entwickelt eine Gruppendynamik, die kleineren und größeren Mitreisenden gleichermaßen gefällt. An ausgewählten Punkten hält der Unimog und wir lassen unsere Blicke schweifen auf das Remstal, die Grabkapelle, die Mercedes-Benz Arena, den Fernsehturm, die Becken im Leuze und das Mercedes-Benz Museum.

Pause beim Wengerthäusle

Etwa nach einer halben Stunde kommen wir zu einem Wengerthäusle mitten im Weinberg. Alle steigen aus und vertreten sich die Füße. Der Weinbauer und seine Begleiterin bereiten inzwischen in der Hütte einen kleinen Imbiss vor, denn da soll jetzt eine kleine Weinprobe (für die Kinder Saft oder Sprudel) mit den besten Weinen der Familie Rienth stattfinden. Natürlich gibt es für die Erwachsenen nur einen „winzigen Schluck“, denn wir müssen ja wieder mit dem Unimog nach unten. Und das wird sicher erneut eine Schaukelei.

Nebenher bekommen wir einiges über den Wein­anbau und die einzelnen Weine erklärt.  Einigen Kindern wird die Zeit in der Hütte bissel lang. Sie gehen auf Entdeckungstour rund um die Hütte.

Nach einer Weile wird die Winzerexpress-Gesellschaft wieder zum Planwagen gebeten und schon geht es in vielen Schleifen durch den Weinberg zurück zum Weingut. Und auch beim Hinunterfahren gibt es noch einige Haltepunkte und interes­sante Anekdoten oder Wissenswertes zur Region. Nach dieser aufregenden Fahrt beschließen wir, dem Spielplatz des Weinguts noch einen Besuch abzustatten, wo unser Ausflug einen schönen Abschluss findet.

Winzerexpress des Weingutes Rienth, Im Hasen­tanz 8-10, Fellbach, für Gruppen bis maximal 22 Personen, Fahrt durch die Fellbacher Weinberge,

- Tour 1 (ca. 2 Stunden, feste Termine – 29.9., 27.10., 24.11.18, gemischte Gesellschaft, Preis: 29 Euro/Person, Kinder von 6 bis 12 Jahre: 8 Euro)

- Tour 2 (ca. 2 Stunden, geschlossene Gesellschaft, nach Vereinbarung ganzjährig möglich, außer bei viel Schnee und Eis, Preis je nach Personenzahl)

- Tour 3 führt durch die Remstaler Weinberge.

Weitere Infos unter email: ,  Tel. 0711-581655

> mehr zum Weingut Rienth

Anzeige

Winzer-Express in den Fellbacher Weinbergen

Weinberghütte

Winzer-Express

Luftballon instagram