Rhabarberkuchen mit Baiser

Rhabarbertraum: Sabines Rhabarberkuchen mit Baiser

Bei dieser Rhabarber-Rezeptvariante versinken die Rhabarberstücke während des Backens nach und nach im Rührkuchenteig. Der Baiser legt sich wie eine Schneelandschaft über den Kuchen und muss beim Anschneiden richtig „krachen“.

Zutaten:

Teig:

600 g Rhabarber
150 g Mehl
75 g Speisestärke
1 1/2 Tl Backpulver
150 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
1 Eigelb

Baiser:

3 Eiweiß
1 Prise Salz
175 g Zucker
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Rhabarber waschen. In 3 cm lange Stücke schneiden. Mehl, Backpulver, Speisestärke sieben. Butter oder Margarine mit Zucker, Vanillezucker schaumig rühren. Eier und Eigelb unterrühren und nach  und nach das  Mehlgemisch unter Rühren hinzufügen. Teig in eine gefettete Springform füllen.

Backen 1: Rhabarber auf Teig legen und bei 180 Gra , ca. 25 Minuten backen. (Teig sollte sich über  die Rhabarber-Stücke legen und  eine leichte Bräunung aufweisen) .

Währenddessen Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen zuletzt den Zucker und Zitronensaft unterrühren.

Backen 2: Kuchen nach ca. 25 Minuten aus dem Backofen nehmen und mit einem Löffel den Eischnee auftragen. Dann nochmal für ca. 20 Minuten  im Ofen backen, bis der Eischnee leicht braun wird.

Anzeige