Rübengeist dekoriert auf Stock

Rübengeist Material

Rübengeister Stock mit Befestigung

Material:
1 Rübe (gerne mit grusligen Beulen, Warzen oder Höckern)
1 scharfes Messer
1 Esslöffel
Zitronensaft
1 dickere Kerze (oder ein Teelicht)
eventuell Zahnstocher

Für den Tragestock:
1 (alten) Besenstiel
3 oder 4 Stücke (ca 30 cm langen) stabilen Draht
ein paar Kabelbinder
1 Holzscheibe (klappt auch mit einem Mar­meladenglasdeckel)
1 Holz­schraube

So geht's:
Damit die Rübe stehen kann, schneidet man sie unten gerade und oben schneidet man quasi einen Deckel ab. Dann höhlt man die Rübe und den Deckel aus - geht mit einem Esslöffel sehr gut! Je dünner die Wand der Rübe wird, umso unheimlicher leuchtet später das Geistergesicht.
Oben in den Deckel muss noch ein Loch geschnitzt werden, damit die Kerze später brennen kann. Jetzt bekommt der Rübengeist sein Gesicht. Das kann man mit einem Stift vorzeichnen und dann mit dem Messer vorsichtig „ausstechen“. Jetzt wird die Rübe ordentlich mit Zitronensaft eingerieben, denn dann behält sie ihre Farbe. Zum Schluss wird eine dickere Kerze (oder ein Teelicht) in den Rübengeist gestellt. Sollte der Deckel schlecht halten, kann man ihn mit Zahnstochern befestigen.

Tragestock:
Die Holzscheibe mit der Holz­schraube an den Besenstiel schrauben. In jeden Draht eine „Treppenstufe“ biegen - siehe Foto. Dann die vier Drähte mit den Kabelbindern am Besen­stiel befestigen und fertig ist Rüben­geist-Tragestock.

Anzeige

Luftballon instagram

Luftballon Kleinanzeige