Impfen - ja oder nein?

Die glücklichen Eltern, Jessica und David, begrüßen ihre Tochter Zaria mit liebevoller Zuwendung. Doch schon nach wenigen Wochen wird die familiäre Idylle gestört: Das vollkommen gesunde kleine Mädchen soll geimpft werden und zwar gleich gegen acht verschiedene Krankheiten. Jessicas Unbehagen bringt David, selber Dokumentarfilmer,  dazu, sich intensiv mit etwas zu beschäftigen, das für ihn nie ein Thema war: Impfen hielt er immer für so selbstverständlich wie Zähneputzen. Um den Familienfrieden zu wahren, beschließt er, das Problem auf professionelle Weise anzugehen: Er hat jetzt das Thema für seinen neuen Film und seine Recherchen zeigen bald, dass Jessicas Bauchgefühl nicht aus der Luft gegriffen ist. David startet eine investigative Recherche, die ihn um die halbe Welt führt und mit Forschern, Betroffenen und Ärzten zusammenbringt. Die Situation spitzt sich zu, als in der Berliner Nachbarschaft die Masern ausbrechen und Jessica wieder schwanger ist.

Eingeimpft, Familie mit Nebenwirkungen, D 2017, Prädikat besonders wertvoll, ab 13. September in den Kinos, www.eingeimpft-film.de

Sondervorführung des Films in Anwesenheit des Regisseurs, im Atelier am Bollwerk, Hohe Straße 26, S-Mitte, 23. September, 13.00 Uhr

Anzeige

Eingeimpft

Ausfahrer Luftballon Bannerbox