Mit Geschwistern hat man es manchmal schwer, aber besonders schwer scheint es für Jan und Toon zu sein, die ihre Eltern regelmäßig mit Pflegekindern teilen müssen. Diese Geschwister auf Zeit ziehen in ihrer Familie ein und aus, weil „bei denen zuhause etwas Schlimmes ist“. Manchmal bleiben sie zwei Monate lang, manchmal nur ein paar Tage. Was Toon und Jan dabei erleben, beschreibt Martha Heesen mit viel Humor und Einfühlungsvermögen in ihrem Kinderbuch „Mein Bruder, die Neuen und ich“. Mit jedem Kind, das einzieht, lernen Jan und Toon eine neue Welt kennen und werden bereichert durch die Erfahrungen mit den Kurzzeitgeschwistern.

Das Buch ist gut zu lesen und durch die eingestreuten Illustrationen von Maja Bohn auch für wenig geübte Leser zu empfehlen. Auch der Aufbau der einzelnen Kapitel nach den Namen der jeweiligen Pflege-Geschwister macht den Text überschaubar für Schüler ab etwa der 4. Klasse.

Martha Heesen/ Maja Bohn (Illustrationen): Mein Bruder, die Neuen und ich,
Gerstenberg Verlag 2017, 120 Seiten,
EUR 12,95, ISBN 978-3-83695903-2

Anzeige

Brüderchen und Schwesterchen: Mein Bruder, die Neuen und ich