„Eigentlich ist schon längst Schlafenszeit“, da entdeckt Tom, dass der Mars aus seinem Planeten-Mobile verschwunden ist. An Schlaf ist nun nicht mehr zu denken und Tom begibt sich sofort auf die Suche, denn „Tom holt den Mars zurück“. Hannah Kastenhuber hat aus dieser Ausgangssituation eine Geschichte geschrieben, die mit etwas Phantasie genauso passieren könnte. Das vermitteln auch die realistischen Abbildungen, die von Alex Pusch im Studio fotografiert und von Benjamin Wiesse am Computer erschaffen wurden.

Die Abbildungen vom Mars und alle anderen Weltraumbilder haben die NASA und ESA zur Verfügung gestellt. Ein außergewöhnliches Foto-Bilderbuch zu einer spannenden Abenteuergeschichte aus dem Weltall. Wer mehr über die Planeten unseres Sonnensystems erfahren möchte, kann diese Informationen als „Extra“ auf der Internetseite des Verlages finden.

Hannah Kastenhuber, Benjamin Wiesse/ Alex Pusch (Fotografie): Tom holt den Mars zurück, klein & groß Verlag 2017, 32 Seiten, EUR 14,95, ISBN 978-3-946360-04-9.

Anzeige

Tom holt den Mars zurück

Luftballon instagram

Ausfahrer Luftballon Bannerbox