Leo und das ganze Glück

Der Debütroman der norwegischen Autorin Synne Lea wurde nicht umsonst zu einem der besten Bücher des Jahres ausgewählt: Mei und Leo verbindet eine außergewöhnliche Freundschaft.  Obwohl sie in derselben Straße wohnen, leben sie zuhause in zwei völlig unterschiedlichen Welten. Mei wächst in einer wohlbehütenden Familie auf, wohingegen in Leos Welt „Dinge geschehen, die nicht sein dürften“. Was genau sich hier abspielt, bleibt dem Leser verborgen, denn die Erzählerin Mei kann es nicht in Worte fassen, und so kann der Leser sich selbst seine Gedanken dazu machen. Mei rettet ihren Freund, indem sie ihn aus dem Keller befreit und die Beiden sich ihre eigene Welt schaffen, in der jeder dem anderen hilft, seine Sorgen zu vergessen.  Doch das ist noch längst nicht das Ende der einfühlsamen und gleichzeitig melancholischen Geschichte…

Synne Lea: Leo und das ganze Glück. Für Kinder ab zehn Jahren. Oetinger Verlag 2013, 192 Seiten, ISBN, EUR 12,95

von Cristina Rieck

Anzeige

Luftballon Kleinanzeige

Luftballon instagram