GEB Logo

Stellungnahme des Gesamtelternbeirat vom 17.3.20

Sehr geehrte Damen und Herren,

uns ist bewusst, dass aktuell der Gemeinderat und die Verwaltung sich um viele Sachen kümmern und schwere Entscheidungen treffen müssen.

Dennoch möchten wir auf die Nachrichten besorgter Eltern aufmerksam machen, die um ihre Existenz fürchten. Durch die Schließung der Schulen und Kindergärten müssen Eltern sich um die Betreuung ihrer Kinder selbst kümmern. Dies bedeutet in vielen Fällen eine große finanzielle Belastung, wenn ein Elternteil nicht der gewohnten Arbeit nachgehen kann. Von vielen Arbeitgebern wird dann auf Urlaub verwiesen. Allerdings ist aus unserer Sicht kein Jahresurlaub ausreichend, um die Corona- und Ferienbedingte Schließung abdecken zu können. Viele Eltern können es sich nicht leisten, unbezahlten Urlaub zu nehmen. Ebenso scheidet die verkürzte Arbeitszeit aufgrund Verdienstausfalls aus. „KindKrank“-Meldungen sind aus unserer Sicht ebenfalls keine Lösung.

Neben der Betreuung müssen Familien mit Schulkindern zusätzlich bei schulischen Aufgaben unterstützen. Bei vielen Familien ist die finanzielle Situation auch aufgrund fehlender Rücklagen bereits angespannt. Somit können Verdienstausfälle nicht aufgefangen werden. In der Folge besteht bereits ein nicht unerheblicher psychischer Druck. Die zusätzliche Belastung erzeugt viel Unsicherheit und Unmut.

Eine mögliche rückwirkende finanzielle Hilfe in einigen Wochen oder Monaten reichen in diesem Fall nicht aus und bieten keine Akuthilfe. Daher bitten wir dringend um Maßnahmen, die umgehend Hilfe für Stuttgarter Familien bieten können. Dazu zählen unbürokratische finanzielle Hilfen wie Erstattung der KiTa-Gebühren für den ausgefallenen Betreuungszeitraum.

Mit freundlichen Grüßen Gesamtelternbeirat der städtischen Kindertageseinrichtungen, Horte und Schülerhäuser

> Mehr zum Gesamtelternbeirat

Anzeige