Papa Moll

Dass Mama Moll für ein Wellness-Wochenende nach Bad Zurzach fährt, ist für Papa Moll kein Problem, käme nicht ausgerechnet an diesem Wochen­ende eine Extraschicht in der Scho­ko­la­denfabrik dazwischen. Dabei wollten die Moll­-Kinder so gern in den Zirkus, um die Welt­sen­sation, den fliegenden Hund Katovl Hundi­ni, zu sehen. Aber jetzt hat Papa Moll ­neben den ei­ge­nen drei Kindern auch die beiden seines Chefs Stuss an der Backe.

Während er in der Fabrik mit einer störrischen Maschine kämpft, kann er sich nicht um die Streitigkeiten der fünf Kinder kümmern, die bis aufs Blut verfeindet sind. Nur Sohn Fritz wehrt sich ge­gen die Bosheiten der Stuss-Geschwister und der Streit eskaliert zu einem großen Tohuwabohu. Als seine Schwester Evi dann auch noch den fliegenden Hund aus den Fängen des bösen Zirkusdompteurs Rasputin ­befreit, ist die halbe Stadt in Aufruhr.

Papa Moll und die Entführung des fliegenden Hundes, Spielfilm, Schweiz/Deutschland 2017, Verleih polyband Medien GmbH, FSK 0, Kinostart: 12. April 2018

Papa Moll

Papa Moll

Papa Moll

Papa Moll

Papa Moll

Papa Moll

Notfallmamis

Ausfahrer Luftballon Bannerbox