In einer Art Tagebuch beschreibt die zwölfjährige Viola in „Pssst!“ die Gedanken einer Pubertierenden.

Diese sind für viele Mädchen ihres Alters nachvollziehbar und humorvoll dargestellt. Besonders außergewöhnlich und gut zu lesen ist dieses Buch durch das Zusammenspiel der Texte von Annette Herzog mit den Bildern von Katrine Clante. So sind Gedichte, Listen und Schnipsel ebenso zu finden wie Comics, Fotos und Zeichnungen. Die philosophischen Gedanken („Was ist schlimmer, tot zu sein oder noch gar nicht geboren?“) werden mit Leichtigkeit dargestellt, regen aber dennoch zum Nachdenken an.

Da die gelungene graphische Gestaltung Pubertierende ebenso wie deren Eltern ansprechen wird, kann das Buch möglicherweise hervorragend als Medium zur Verständigung zwischen Jugendlichen mit ihren Eltern eingesetzt werden.

Annette Herzog/ Katrine Clante (Illustrationen): Pssst!, Peter Hammer Verlag 2016, 96 Seiten, EUR 14,00, ISBN 978-3-7795-0556-3

Pssst!