Für die „vietnamesischen Chinesen“ Mini und ihren Vater Tu verläuft das „Jahr des Affen“ zunächst unspektakulär. Doch als Minis Vater durch einen Herzinfarkt aus seinem Alltag gerissen wird, übernimmt die Tochter die Führung seines gut laufenden Chinesischen Restaurants. Bis dahin hat sich Mini nicht wirklich chinesisch gefühlt, eigentlich sind ihre Wurzeln ihr eher peinlich. Bis ihr Vater ins Krankenhaus muss und Onkel Wu aus Australien auftaucht. Der traditionsbewusste Mann, dem es nicht besonders passt, dass  Mini nur deutsche Freundinnen hat und mit einem deutschen Jungen flirtet, lässt keine Gelegenheit aus Mini zu zeigen, was es heißt, chinesische Wurzeln zu haben.

Nicht umsonst wirkt das Buch besonders authentisch, schließlich weiß die deutsch schreibende chinesische Autorin wovon sie spricht, denn auch ihre Familie führte einst ein China-Restaurant in Bielefeld.

Que Du Luu: Im Jahr des Affen, Königskinder 2016, 286 Seiten, EUR 16,99, ISBN 978-3-551-56019-3

Im Jahr des Affen