Was zunächst wie eine schön gestaltete Bilderbuch­geschichte wirkt, ist der Bericht von „Shackletons Reise“, der Expedition eines Polar­forschers, der sich vor rund 100 Jahren mit seiner Mannschaft auf den Weg machte. Aus dem sachlichen For­scher­bericht wird eine spannende Ge­schichte voller Gefahren und Abenteuer, denn als das Expe­ditionsschiff, die Endurance, im Packeis stecken­bleibt, zeigen Shackleton und seine Mannschaft, wie sie sich durch Mut und Aus­dauer zu retten wissen.

Der Autor William Grill hat die Reise ähnlich wie in einem Tagebuch beschrieben, als wäre er selbst dabei gewesen. Dazu hat er die passenden Illustrationen gezeichnet und diese in eine außergewöhnlich harmonische Seitengestaltung integriert. Das schafft Abwechslung für junge Selbstleser und macht die Betrachtung des Buches auch für andere Altersgruppen zum Erlebnis. Allerdings wirkt das Buch durch seine kunstvolle Gestaltung nicht wie ein Sachbuch, das eine reale Geschichte erzählt. Das eine oder andere Foto von Shackleton, seiner Mannschaft und der Endurance hätte die jungen Leser bestimmt noch interessiert.

William Grill: Shackletons Reise,
NordSüd Verlag 2015,  Seiten, EUR 19,99,
ISBN 978-3-314-10311-7

Shackletons Reise